Dorier Group

Soziales

Engagement

logo-social-2

Wir bei Dorier sind überzeugt, dass das Wachstum unseres Unternehmens nachhaltig und verantwortungsvoll sein muss. Dorier gehört zu den Unterzeichnern des United Nations Global Compact, der weltweit grössten Initiative gesellschaftlich engagierter Unternehmen. Gemäss diesen Global Compact-Grundsätzen der Vereinten Nationen bieten wir auf lokaler Ebene Unterstützung durch die Bereitstellung von Ausrüstungen und Mitarbeitern für karitative Veranstaltungen und Organisationen.

IRP  –  Bal du Printemps 

 

photo-bdp

Der 1999 auf Initiative von Erika Wanner eingeführte Frühlingsball ist mehr als nur ein gesellschaftliches Ereignis. Der Ball, der jedes Jahr am 21. März – dem Beginn des Frühlings – im Hotel President Wilson in Genf veranstaltet wird, eröffnet die Charity Season der Events in Genf und wurde im Laufe der Jahre zu einer festen Tradition. Sein Erfolg lässt sich nicht nur an den für die Forschung über Querschnittslähmung gesammelten Spendengeldern messen, sondern auch am Engagement von Sponsoren und Unterstützern wie Alain Delon, Leslie Caron, Lambert Wilson, Grace de Capitani und Nicoletta.

Womanity  –  Charity Gala

 

photo-womanity

Die im renommierten Genfer Country Club in Bellevue veranstaltete Gala zugunsten der internationalen Aktivitäten der The Womanity Foundation begrüsste in der Nacht vom 2. auf den 3. Februar 2012 eine begeisterte Schar von 870 Gästen. An diesem Abend wurde eine Rekordsumme von fast 1,5 Millionen CHF gesammelt. Dieser Betrag wird in voller Höhe für Aktivitäten für benachteiligte Frauen und Mädchen verwendet, die von der Stiftung in Afghanistan, Brasilien, Haiti, Indien, Israel, Marokko und dem Westjordanland durchgeführt werden. Die Verwaltungskosten dieser Organisation werden ganz vom Gründer und Vorsitzenden der Stiftung, Herrn Yann Borgstedt, getragen.

 

Human Rights Watch

 

photo-bdp

Die nichtstaatliche Organisation Human Rights Watch gibt Berichte über ihre Recherchen zu Verletzungen der internationalen Menschenrechtsnormen, wie sie in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte und anderen international akzeptierten Menschenrechtsnormen dargelegt sind, heraus. Durch diese Berichte sollen die internationale Aufmerksamkeit auf Missbräuche gelenkt und Regierungen und internationale Organisationen zu Reformen gedrängt werden. Die Mitarbeiter von HRW führen Erkundungsmissionen durch, um verdächtige Situationen zu untersuchen und eine Berichterstattung in lokalen und internationalen Medien anzustossen. Zu den Themen, auf die sich Human Rights Watch in seinen Berichten konzentriert, gehören soziale und geschlechterbezogene Diskriminierung, Folter, Kindersoldaten, politische Korruption, Missbrauch in Strafjustizsystemen und die Legalisierung des Schwangerschaftsabbruchs. Human Rights Watch dokumentiert und berichtet über Verletzungen des Kriegsrechts und des internationalen humanitären Völkerrechts.

 

IRP  –  Drive-In

 

photo-bdp

Am ersten IRP Drive-In, das am 24. November von der IRP Foundation in Genf veranstaltet wurde, nahmen über 200 Autos teil, die in Halle 6 der Palexpo parkten. 350 Personen freuten sich hier über die Premiere des Films von Benjamin Tobler „Marc Ristori, from one second to the other“ auf einer 127 m2 grossen Riesenleinwand.

Die IRP-Stiftung wollte sich mit diesem Event von den gewohnten Wohltätigkeitsveranstaltungen abheben, um ein grösseres Publikum für die Unterstützung der Paraplegie-Forschung zu gewinnen.

 

Visit Us On FacebookVisit Us On YoutubeVisit Us On Linkedin